Ev.-luth. Kirche St. Johannis-Pauli Niedersachswerfen | Pastoren in Niedersachswerfen

Die Pastoren der ev.-luth. Gemeinde Niedersachswerfen
von der Reformation bis zur Gegenwart

| 1. | Andreas Wacker (Backer)
geboren in Nordhausen; Pastor in Appenrode/Südharz; Pastor in Niedersachswerfen

| 2. | Johann Hedler (Hidler)
1562–1565 Pastor in Krimderode; später Pastor in Niedersachswerfen

| 3. | Bartholomäus Becker (Berthold Beche)
bis 1598 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1598 in Niedersachswerfen

| 4. | Johann(es) Dietrich
1593–1598 Pastor in Steigerthal; 1598/99–1610 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1610 in Niedersachswerfen

| 5. | Andreas W(e)ichmann der Ältere
geboren in Niedersachswerfen; Kantor oder Pastor in Sankt Andreasberg; Lehrer in Niedersachswerfen; 1599–1610 Pastor in Krimderode; 1610 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1610 in Niedersachswerfen

| 6. | Vitus Bulle (Bulius)
geboren in Leutenberg; Bursarius des Stiftes Walkenried; 1598–1611 Pastor in Hohegeiß; 1611–1626 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1626 in Niedersachswerfen

| 7. | Johann Poltenius
1626 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1626

| 8. | Liborius Liesegang
geboren in Salza; 1627–1635 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1635 in Niedersachswerfen

| 9. | Caspar Helmsdorff
geboren in Nordhausen/Harz; 1603–1607 Lehrer am Gymnasium in Nordhausen/Harz; 1607–1611 Konrektor in Stolberg/Harz; 1611–1614 Pastor substitutus in Herrmannsacker; 1614–1635 Pastor in Hermannsacker; 1635– 1638 Pastor in Niedersachswerfen; 1638–1646 Küster an St. Petri und Pastor an St. Cyriaci und St. Elisabeth in Nordhausen/Harz; gestorben 1646 in Nordhausen/Harz

| 10. | Johann(es) Meyer (Meier)
geboren in Duderstadt; 1626–1638 Pastor in Krimderode; 1638 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1638 in Niedersachswerfen; soll auch Pastor in Nordhausen/Harz gewesen sein

| 11. | Cyriakus Tölcke
geboren um 1612 in Salza; 1640–1680 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1680 in Niedersachswerfen

| 12. | Johann Wilhelm Eckbrecht
geboren in Nordhausen/Harz; 1664–1680 Pastor in Bösenrode; 1680–1687 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1687 in Niedersachswerfen

| 13. | Conrad Melchior Hef(f)t
geboren ca. 1658 in Bösenrode; 1688–1722 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1722 in Niedersachswerfen

| 14. | Johann Just(us) Böhme
geboren 1692 in Kelbra; Informator der gräflichen Kinder in Stolberg; 1719/20–1723 Pastor in Urbach/Südharz; 1723–1741 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1741 in Niedersachswerfen

| 15. | Johann Georg Just Leopold
geboren 1718 in Stolberg/Harz; 1741–1742 Konrektor und Rektor in Stolberg/Harz; 1742–1782 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1782 in Niedersachswerfen

| 16. | Johann Philipp Heinrich Volborth (Vollborth)
geboren 1732 in Stolberg/Harz; Lehrer in Hasselfelde; Lehrer in Neustadt/Südharz; 1756–1771 Pastor adjunctus seines Vaters in Steigerthal; 1771–1782 Pastor in Steigerthal; 1782–1789 Pastor in Niedersachswerfen; gestorben 1789 in Niedersachswerfen

| 17. | Johann Friedemann August Volborth (Vollborth)
geboren 1762 in Steigerthal; 1785–1789 Hauslehrer bei Frau Kammerrätin Diederichs in Woffleben; 1789–1849 Konsistorialrat der Grafschaft Hohnstein in Niedersachswerfen; emeritiert 1849; gestorben 1850 in Niedersachswerfen

| 18. | Heinrich Andreas Christian Etzrodt
geboren 1807 in Urbach/Südharz; 1836–1849 Pastor in Steigerthal; 1849–1862 Konsistorialrat der Grafschaft Hohnstein in Niedersachswerfen; gestorben 1862 in Niedersachswerfen

| 19. | Otto Gerlach
geboren 1821 in Rathenow; 1844–1846 Erzieher und Geistlicher im Fellenbergschen Institut in Hofwyl bei Bern (Schweiz); 1848–1850 Hauslehrer bei Frau von Werth in Längmoos bei Kirchdorf (Schweiz); 1850–1851 Feldprediger; 1851 Hilfsprediger in Weberstedt; 1851–1863 Pastor secundarius in Stolberg/Harz; 1863–1900 Konsistorialrat der Grafschaft Hohnstein in Niedersachswerfen, ab 1872 auch Superintendent; emeritiert 1900; gestorben 1905 in Wiegersdorf bei Ilfeld

| 20. | Alwin Ködderitz
geboren 1847 in Hornburg an der Ilse; 1874–1875 Hilfsprediger am Predigerseminar in Wittenberg; 1875–1876 Hilfsprediger der evangelisch-lutherischen Gemeinde in Elberfeld (Wuppertal); 1876–1900 Pastor in Leimbach/Südharz; 1900–1905 Konsistorialrat und Superintendent der Grafschaft Hohnstein in Niedersachswerfen; gestorben 1905 in Niedersachswerfen

| 21. | D. theol. Ferdinand Cohrs
geboren 1864 in Moisburg; 1891–1896 Pastor secundarius in Markoldendorf und Lehrer an der dortigen Privatschule; 1896–1902 Pastor primarius in Eschershausen an der Lenne; 1902–1906 Studiendirektor am Predigerseminar auf der Erichsburg bei Göttingen; 1906–1908 Konsistorialrat und Superintendent der Grafschaft Hohnstein in Niedersachswerfen; 1908–1927 Konsistorialrat und Superintendent der Grafschaft Hohnstein in Ilfeld; außerordentliches Mitglied des hannoverschen Landeskonsistoriums seit 1912; im Ruhestand ab 1927; 1930–1933 Pfarrverweser in Stederdorf bei Uelzen; gestorben 1933 in Stederdorf

| 22. | Carl Brackmann
geboren 1872 in Hameln; 1900–1909 Pastor in Bischhausen; 1909–1911 Pastor in Niedersachswerfen (Amtsniederlegung und Entlassung aus dem Pfarrdienst wegen Ehebruchs); Freier Schriftsteller; 1913–1914 Redakteur bei den Braunschweiger Neuesten Nachrichten; 1914 Aufenthalt in London; bis 1915 Redakteur bei der Magdeburgischen Zeitung; 1915–1918 Politischer Redakteur des Hamburger Fremdenblatts; 1919–1931 Chefredakteur des Stuttgarter Neuen Tagblatts; gestorben 1931 in Cannstatt

| 22a. | Wilhelm Fischer
geboren 1886 in Hage; 1911 Pastor cooperator in Wunstorf; 1911 Pastor cooperator in Stederdorf; 1911–1912 Pastor cooperator in Niedersachswerfen; 1912 Pastor cooperator in Lauenstein; 1912–1920 ständiger Kollaborator auf Norderney; 1920–1925 Pastor in Hage; 1925–1959 Pastor in Norderney; im Ruhestand ab 1959; gestorben 1972 in Norderney

| 23. | Johannes Rasch
geboren 1873 in Bergen bei Celle; 1903 Hilfsprediger in Hamburg-Harburg; 1903–1912 Pastor secundarius in Neuenkirchen bei Melle; 1912–1929 Pastor in Niedersachswerfen; 1929–1932 Pastor secundarius in Hannover- Bothfeld; 1932–1940 Pastor primarius in Hannover-Hainholz; gestorben 1940 in Hannover-Nordstadt

| 24. | Wilhelm Wendebourg
geboren 1887 in Varrel bei Sulingen; 1912–1913 Pastor collaborator in Hannover-Ricklingen; 1913 Pastor collaborator in Papenburg; 1914–1921 Pastor in Warstade, vorher Pastor collaborator in Warstade; 1921–1929 Pastor secundarius in Hannover-Henriettenstift; 1929–1935 Pastor in Niedersachswerfen; 1935–1958 Superintendent in Wesermünde-Geestemünde und Pastor primarius an der Marienkirche; im Ruhestand ab 1958; 1958–1959 Versehung der Superintendentur Bremerhaven; gestorben 1969 in Bremerhaven

| 25. | Karl Helmer
geboren 1891 in Braunschweig; 1921–1927 Pastor collaborator in Riddagshausen; 1927–1934 Pastor in Braunlage; 1934–1935 Pastor in Bettingerode/Westerode; 1935–1949 Pastor in Niedersachswerfen; 1949–1951 Pastor in Groß Denkte; 1951–1961 Pastor in Lochtum, ab Juli 1959 auch stellvertretender Propst der Propstei Vienenburg; im Ruhestand ab 1961; 1961–1966 Verwaltung der Pfarrstelle Lochtum; gestorben 1980 in Bad Harzburg

| 26. | Heinrich Steinwachs
geboren 1906 in Neinstedt/Harz; 1931–1932 Vikar in Kropstädt bei Wittenberg; 1932–1933 Hilfsprediger in Puppen (Ostpreußen); 1933–1938 Pastor der Deutschen Gemeinde in Puerto Montt (Chile); 1938–1943 Pastor in Leimbach bei Mansfeld; 1943–1950 Pastor in Benneckenstein; 1950–1955 Pastor in Niedersachswerfen; 1955–1968 Pastor in Hannover-Wülfel/Matthäi-Kirchengemeinde; im Ruhestand ab 1968; gestorben 1993 in Bad Orb

| 27. | Karl-Heinrich Seeschaaf
geboren 1909 in Osterholz-Scharmbeck; 1936-1937 Hilfsprediger in Gotha; 1937–1941 Verwalter der Pfarrstelle Leutenthal; 1941–1947 Pastor in Leuthenthal; 1947–1955 Pastor in Orlamünde; 1955–1957 Pastor in Niedersachswerfen; 1958–1973 Pastor in Banteln; gestorben 1973 in Tutzing

| 28. | Wolfgang Bornschein
geboren 1930 in Berlin-Schöneberg; 1955 Vikar in Großschwabhausen; 1955–1956 Vikar in Bucha bei Jena; 1956–1958 Hilfsprediger in Bucha; 1958–1959 Hilfspfarrer in Bucha; 1959–1993 Pastor in Niedersachswerfen; ab 1994 im Ruhestand; gestorben 2012 in Berlin-Pankow

| 29. | Wolfgang Glaß
1995-2005 Pastor in Niedersachswerfen

| 30. | Dr. Bodo Seidel
seit 2007 Pastor in Niedersachswerfen

Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS