| Register |
von Holst, Johann Mathias
* 4. Oktober 1839 in Fellin/Livland
† 8. April 1905 in Charlottenburg
bestattet am 21. April 1905
Architekt / Sohn von Pastor Valentin von Holst (1808–1860) und Marie von Holst geb. Lenz (1812–1886) / Besuch der Schmidt'schen Anstalt in Neu-Tennasilm in Fellin, 1857 Reifeprüfung / 1858–1861 Studium an der Polytechnischen Schule in Hannover, Schüler von Conrad Wilhelm Hase / 1861–1862 Studium am Eidgenössischen Polytechnikum in Zürich (Schweiz) / Mitarbeiter im Architekturbüro von Christian Friedrich von Leins in Stuttgart / Mitarbeiter im Architekturbüro von Heinrich Ferstel in Wien / Rückkehr nach Fellin für 3 Jahre / Architekt in Riga (Livland) / 1876 Übersiedlung nach Berlin / zunächst beschäftigt bei der Hamburger Immobiliengesellschaft, später Direktor der Baugesellschaft Bellevue / 1882–1887 assoziiert mit Architekt Carl Zaar (1849–1924) im Architekturbüro Zaar und von Holst
Mitgliedschaften: Mitglied der Landsmannschaft Baltika in Zürich / Mitglied im Künstler-Verein in Berlin

Werke (soweit bekannt):

Werke in Zusammenarbeit mit Architekt Carl Zaar (soweit bekannt):

Literatur:

Fachzeitschriften:

Quellen:

Internet:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS