| Register |
Ungewitter, Georg Gottlob
* 15. September 1820 in Wanfried an der Werra
† 6. Oktober 1864 in Kassel
Architekt und Bauschriftsteller / 1834–1837 Studium an der Höheren Gewerbeschule und der Akademie in Kassel / 1837–1840 Studium an der Kunstakademie in München, Schüler von Friedrich von Gärtner / Mitarbeiter im Architekturbüro von Friedrich Bürklein in München / 1840 Baueleven-Prüfung / 1840–1842 Bau-Eleve bei der Oberbaudirektion in Kassel / 1842–1848 Tätigkeit in Hamburg, Bürogemeinschaft mit Gustav Ludolf Martens / 1848–1849 tätig in Lübeck, Hinwendung zur Backsteingotik / 1849–1851 in Leipzig, hauptsächlich beschäftigt mit der Arbeit an seinen Publikationen / ab 1851 Lehrtätigkeit an der Höheren Gewerbeschule in Kassel / Gründer der neugotischen »Kasseler Schule«

Conrad Wilhelm Hase orientierte sich an den Musterbüchern von Georg Gottlob Ungewitter, wandelte aber dessen Formenvokabular ab zu einem eigenen persönlichen Stil. Viele Ungewitter-Schüler absolvierten ein Zweitstudium bei Conrad Wilhelm Hase, arbeiteten in dessen Architekturbüro in Hannover oder im Büro eines Hase-Schülers in Hannover.

Werke (Auswahl):

Veröffentlichungen von Georg Gottlob Ungewitter:

Literatur:

Fachzeitschriften:

Quellen:

Internet:

Bildhinweis:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS