| Register |
Hotzen, Otto Eduard Carl
* 21. Mai 1871 in Goslar (nicht am 20. Mai!)
gefallen am 5. November 1914 bei Merckem/Flandern (Belgien)
Architekt / Sohn von Architekt Adelbert Hotzen (1830–1922) / 1893–1896 Studium an der Technischen Hochschule in Hannover, Schüler von Conrad Wilhelm Hase und Karl Mohrmann / 1897 Examen als Bauführer, anschließend Regierungsbauführer / bis 1903 Regierungsbaumeister in Charlottenburg / 1. Oktober 1903 Entlassung aus dem Staatsdienst auf eigenen Wunsch, Ernennung zum Baumeister der Polizeidirektion/Abteilung Baupolizei in Bremen / 1908 Bauinspektor bei der Polizeidirektion/Abteilung Baupolizei in Bremen (ab 1912 Baupolizeiamt) / 1912 Staatsbaurat in Bremen bei allen Baubehörden, Ernennung zum Mitglied der Sachverständigenkommission für den Schutz von Baudenkmälern und Straßen- und Landschaftsbildern
Mitgliedschaften: ab 1896 Mitglied der »Bauhütte zum weißen Blatt« in Hannover

Literatur:

Fachzeitschriften:

Quellen:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS