| Register |
16 KB
Fischer, Friedrich Wilhelm Heinrich
* 27. März 1879 in Elbing
† 19. Juni 1944 in Hannover
Architekt, Nachfolger von Conrad Wilhelm Hase in diversen Positionen / Besuch des Gymnasiums und Realgymnasiums in Elbing / 1900 Reifeprüfung / Studium der Architektur in München, Karlsruhe und Berlin / 1905 Diplom-Ingenieur (Technische Hochschule Berlin) / ab 1906 Regierungsbauführer in Danzig, zugleich Assistent an der Technischen Hochschule in Danzig / 1910 Doktor der Ingenieurwissenschaften (Technische Hochschule Danzig) / 1910 Privatdozent für Architektur, insbesondere Backsteinbaukunst in Danzig / 1911 Ausscheiden aus dem Staatsdienst / 1914–1918 Militärdienst / 1919 Professor an der Technischen Hochschule in Danzig / 1921 Oberbaurat und Konservator der Kunstdenkmäler in Danzig / ab 1925 Professor an der Technischen Hochschule in Hannover (Nachfolger von Karl Mohrmann, ehemaliger Lehrstuhl von Conrad Wilhelm Hase), dort ab 1928 mit Professor Eugen Michel gemeinsame Leitung einer neu gegründeten Forschungsstelle für kirchliche Kunst und Raumakustik / 1929 nebenamtlich Konsistorialbaumeister der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers
Mitgliedschaften: ab 1927 Mitglied der »Bauhütte zum weißen Blatt« in Hannover; ab 1928 deren Vorsitzender

Friedrich Fischer fühlte sich den Grundprinzipien der Hannoverschen Schule verpflichtet.

Werke (soweit bekannt):

Veröffentlichungen von Friedrich Fischer:

Literatur:

Quellen:

Zeitungsartikel:

Bildnachweis:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS