| Register |
Cordes, Johann Wilhelm
* 11. März 1840 auf der Elbinsel Wilhelmsburg bei Harburg (Kirchdorfer Windmühle)
† 31. August 1917 in Hamburg
bestattet am 3. September 1917 in Hamburg, Friedhof Ohlsdorf
Architekt / Sohn von Mühlenbesitzer Christoph Cordes und Lucie geb. Clasen / Besuch der Volksschule in Wilhelmsburg / Besuch der Realschule in Harburg / Besuch der Baugewerbeschule in Buxtehude / 1858–1861 und 1865–1866 Studium an der Polytechnischen Schule in Hannover, Schüler von Conrad Wilhelm Hase / 1862–1863 Bauleiter im Architekturbüro von Conrad Wilhelm Hase in Hannover / 1874–1879 Architekt der I. Ingenieur-Abteilung in Hamburg unter Oberingenieur Franz Andreas Meyer / 1879 Ernennung zum Friedhofsverwalter des Friedhofes Hamburg-Ohlsdorf, ab 1898 Friedhofsdirektor / 1892 Verurteilung zu 2 Monaten und 14 Tagen Festungshaft wegen Majestätsbeleidigung in zwei Fällen / 1920 Einweihung des Wilhelm-Cordes-Denkmals im Rosenhain auf dem Friedhof Hamburg-Ohlsdorf /
Mitgliedschaften: ab 1907 Mitglied der »Bauhütte zum weißen Blatt« in Hannover / Mitglied der Bauhütte in Hamburg

Werke (soweit bekannt):

Literatur:

Quellen:

Internet:

Bildhinweis:

| nach oben |
Logo W3C HTML 4.01 Strict Logo W3C CSS